SÜSSE SÜNDE: Warum haben wir nach einer deftigen Mahlzeit Appetit auf etwas Süßes?

Ich habe es gerade heute erst wieder erlebt: Nach meinem Mittagessen (Schnitzel mit Kartoffeln und Mischgemüse) hatte ich das Verlangen nach etwas Süßem. Mein Kopf schrie nach ZUCKER. Um mein „böses Ich“ zu besänftigen, musste ich ein Nutella-Brot essen (die Sünde sei mir verziehen, da ich mich sonst gesund ernähre). Gut, ich hätte auch ein Stück Obst essen können, da ist auch viel Zucker drin. Nun ja, egal ... Ich frage mich, wieso verlangt der Körper nach dem Essen nach einer Süßigkeit? Ich bin der Sache auf den Grund gegangen.

 

Durch ein herzhaftes Essen werden dem Körper Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette geliefert. Er reagiert darauf mit einer erhöhten Insulinproduktion. Insulin ist das Hormon, das Kohlenhydrate und Fette in die Zellen schafft. Ab und an kommt es aber zu einer höheren Insulinausschüttung während einer Mahlzeit, was nach dem Essen zu einer Unterzuckerung im Blut führt. Diese macht uns müde und lässt uns auch nach Süßigkeiten verlangen. Etwas Süßes kann dann dafür sorgen, dass der Blutzuckerspiegel wieder ansteigt, das Gehirn besser mit Nährstoffen versorgt wird und man sich danach wieder wohler fühlt.

 

Und etwas wissenschaftlicher ausgedrückt:

Die Fermente des Darms und Insulin werden zur Produktion angeregt. Da die aufgenommene Nahrung noch nicht in ihre drei Bestandteile zerlegt ist (Dextrose, Eiweiß, Fett), die Produktion (Ausschüttung) von Insulin aber schon angelaufen ist, hat man Appetit auf Süßes = Zucker = Dextrose.

 

Noch Fragen?

 

Dein Personal Trainer Sebastian Finis

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heidi (Mittwoch, 24 April 2013 17:35)

    Ja , das ist schon ganz schön hart mit dem Heißhunger nach dem Essen.
    Die Schlußfolgerung deiner Begründung weshalb....,ist also LANGSAM ESSEN ,dann dürfte der Zucker - Hieper eigentlich nicht auftreten
    -------ich werde es ausprobieren !

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis