Der perfekte Esstag

Die meisten Menschen ernähren sich nach ihrem Gefühl, nach Lust und Laune, worauf sie gerade Appetit haben, statt ihren Kopf einzuschalten und sich bewusst zu ernähren. Das ist nichts Verwerfliches. Denn jeder Mensch hat nunmal seine Essgewohnheit. Gewohnheiten können bekanntlich nicht von heute auf morgen verändert werden. Hinsichtlich der Ernährung geht das nicht mit Crash-Diäten, die über einen kurzen Zeitraum durchgeführt werden. Gewohnheiten können nur mit einer langfristigen Verhaltensänderung, und somit Veränderung der Essgewohnheit, durchbrochen werden.  

Wir essen am Tag drei bis fünf Mal. Auf das ganze Jahr hochgerechnet ergibt das 1.100 bis 1.800 Mahlzeiten. Wenn wir diese Summe mit unserem ganzen Lebensalter multiplizieren, erkennen wir, wie oft wir unser Ernährungsprogramm auf unsere „Festplatte“ gespeichert haben. Das Problem ist, dass die Festplatte nicht einfach gelöscht werden kann. Das Essverhalten ist nicht von heute auf morgen veränderbar. Es sei denn das WARUM  ist so wichtig, dass wir ein neues Essprogramm komplett neu auf die Festplatte heraufladen.

 

Ansonsten ist „der perfekte Tag“ eine gute Möglichkeit, sein Essverhalten langfristig zu ändern. Nehmen Sie sich ein Mal in der Woche einen Tag, an dem Sie, was Ihre Ernährung betrifft, so viel richtig machen, wie möglich. Diesen perfekten Tag wiederholen Sie am Besten Woche für Woche. Sie werden schnell feststellen, dass es Ihnen an diesem perfekten Tag besser geht. Dann wird Ihr altes Essprogramm Stück für Stück überspielt durch neue, gute Emotionen. 

 

Die Menschen kommen häufig erst ins Handeln, wenn sie krank sind. Ich möchte Sie motivieren, dass Sie sich rechtzeitig um Ihre Gesundheit kümmern. Unser Lebenskonto wird Tag für Tag leerer. Je nachdem, was wir essen und trinken, füllt sich das Konto wieder auf oder wird noch mehr entleert. Ich möchte Sie motivieren, jeden Tag ein bisschen etwas für Ihr Lebenskonto zu essen und es somit aufzufüllen, um an anderen Tagen durch Fast Food, Alkohol oder Süßigkeiten, etwas von diesem Konto abzuheben. Es sollte immer eine Balance zu Gunsten des Auffüllens Ihres Kontos geben.

 

Sebastian Finis

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis