Bei mir bahnt sich eine Erkältung an. Darf ich trotzdem Sport treiben?

Achte bewusst auf deinen Körper. Sollte es Anzeichen für eine Erkältung geben, dass der Hals anfängt zu kratzen oder die Nase läuft, gönne dir eine Pause. Es wäre jetzt nicht sinnvoll, noch zusätzlich dein Immunsystem durch eine Trainingseinheit zu schwächen. Dein Körper hat schon genug mit der Bekämpfung der Viren zu tun. Wenn du trotzdem auf dein Training nicht verzichten kannst, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du erst recht krank wirst. Geduld ist das Stichwort. Warte, bis du dich wieder besser fühlst und steige erst dann wieder ins Training ein. Natürlich nicht gleich wieder mit voller Intensität, sondern steigere diese Schritt für Schritt. Nach einer fetten Erkältung kann es bis zu zwei Wochen dauern, bis du das alte Leistungsniveau wieder zurückhast.

 

Text/Foto: Sebastian Finis

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Halsschmerzen (Dienstag, 18 November 2014 11:54)

    Bei einer Erkältung im Anmarsch beginne ich immer mit leichtem Ausdauertraining und behalte den Puls im Auge. Wenn die Herzfrequenz schon bei leichter Belastung plötzlich nach oben schießt, dann ab in die Sauna oder ins Bett. Bleibt der Puls stabil, kann man ruhig eine halbe Stunde locker vor sich hin traben.

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis