Joggen statt Kiffen: So wirst du high

Lass während des Laufens deine Gedanken einfach fliegen. Gleichbleibende Bewegungen, bei denen dich nichts aus dem Rhythmus bringt, ist der richtige Weg, dem Alltagsstress einfach davonzulaufen. Der immer gleichbleibende Bewegungsablauf beim Joggen verselbstständigt sich irgendwann und führt Körper und Geist in eine Art Trance – das so genannte "Runner's High" – in der du deinen Gedanken freien Lauf lässt. Ich kenne zwar nicht das Rauschgefühl, das durch Marihuanakonsum ausgelöst wird, aber ich bin mir ziemlich sicher: Das „Runner’s High“ ist definitiv besser als Kiffen! Zudem ist Laufen eine legale und geniale Droge. Ausprobieren!

Text: Sebastian Finis, Bild: Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis