Der Kampf gegen alte Gewohnheiten

Trägheit ist bequem, Aktivität ist erst einmal anstrengend. Um durchzuhalten, brauchen Sie besonders in der Anfangsphase Disziplin. Aber es dauert zum Glück nicht lange, bis sich erste Erfolgserlebnisse einstellen und die schaffen die Motivation weiterzumachen. Den meisten Menschen kommen erst einmal Gedanken an Verzicht und Entbehrung, wenn sie alte Gewohnheiten ändern sollen, sei es im Bewegungs-, Ernährungs-, Stress- oder im Sozialverhalten.

Diese gelernten Programme sind mächtig und wehren sich. So zeigen Erfahrungen mit Herzpatienten, wie wenig die Erkrankten bereit sind, ihren Lebensstil tatsächlich langfristig umzukrempeln, selbst wenn sie ihren eigenen Tod vor Augen haben. Oder es gelingt ihnen ein gesünderes Verhalten in der Kur und sie scheitern relativ schnell wieder, wenn sie zuhause sind und der Alltag sie einholt. Bleiben Sie dran!

 

Text: Sebastian Finis, Bild: Pixabay

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis