Personal Trainer sind‘s wert. Weißt du warum?

Personal Trainer sind die besten so genannten „Spotter” (zu deutsch: „Beobachter“). Was ist „Spotting“ und warum ist es wichtig? Nun, Spotting ist im Grunde eine der wesentlichsten Techniken eines Personal Trainers. Beim Spotting geht es darum, den Kunden zu beobachten und auf dessen Verhalten einen positiven Einfluss auszuüben. Der Hauptfokus liegt dabei auf der korrekten Übungsausführung.

Das Ziel ist es, dem Kunden eine saubere Technik zu vermitteln. Indem der Personal Trainer das tut, gibt er dem Kunden ein Gefühl von Sicherheit und zeigt sein professionelles Auftreten. Er gibt Feedback und klare Anweisungen, ohne Fachchinesisch zu benutzen. Der Kunde reduziert dadurch das Verletzungsrisiko, die Übung wird effektiver und Fortschritte werden schneller erzielt. Der Personal Trainer gibt dem Kunden ständig eine Rückmeldung über die richtige Technik, die Geschwindigkeit der Bewegung, die Anzahl der Wiederholungen und Sätze, die Körperhaltung, den Bewegungsumfang (Range of Motion) und die Atmung.

 

Beim perfekten Spotting erklärt der Personal Trainer kurz vor der Aufgabe den Zweck der Übung, steckt ein realistisches Ziel und setzt das Ergebnis der Übung (z.B. geschaffte Wiederholungzahl oder Gewicht) ins Verhältnis mit den zuvor erzielten Resultaten bzw. Leistungen.

 

Der Personal Trainer kann visuell (durch Demonstrieren der Übung), verbal (durch Erklären) und taktil (durch Anfassen) Einfluss auf die Technik des Kunden nehmen.

 

Deshalb sind Personal Trainer so wertvoll. Hast du noch Fragen? Dann schau dir das Video an! ;-)

 

Text/Foto: Sebastian Finis

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis