ALKOHOL TRINKEN, OHNE ZUZUNEHMEN

Wie wir alle wissen, bringt Alkohol sehr viele Kalorien mit sich, die sich schön in unsere Fettpolster einnisten, wenn wir sie nicht verbrennen. Je höher der Alkoholgehalt in Getränken, desto höher deren Kalorienzahl.

 

Ein Glas Rotwein (0,2 l) hat 152 Kalorien (kcal), eine Flasche Bier (1/2 Liter Pils oder Hefeweizen) 215 kcal und ein „Kurzer“ mit Rum (0,1 l) 302 kcal. Um die Extradosis an Kalorien zu verbrennen, wäre sehr viel Sport und Bewegung notwendig. Die meisten Menschen scheitern an der Bewegung, am Trinken jedoch nicht.

Trotzdem soll es Möglichkeiten geben, sein Glas Rotwein am Abend zu genießen, ohne dass einem massive Gewissensbisse plagen und die Pfunde zunehmen. Im „Philadelphia Inquirer“ werden Tipps gegeben, wie’s geht.

 

Zusammengefasst:

Regel 1: Iss immer, während du trinkst!

Regel 2: Erkenne, dass dich manche Drinks hungriger machen als andere!

Regel 3: Bleibe bei ein bis zwei Drinks am Tag!

Regel 4: Bewahre das Hungergefühl am nächsten Tag!

 

Na ja, jeder soll sich seine eigene Meinung dazu bilden. Wenn du mich fragst: Regelmäßiges Alkoholtrinken, zum Beispiel jeden Tag ein Glas Wein, fällt für mich unter die Kategorie „süchtig“. Fitness und Alkohol passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Gelegentliches Alkoholtrinken (sofern du dich nicht total abschießt) ist akzeptabel, aber auf keinen Fall täglich!

 

Ich gelobe mir mein alkoholfreies Hefe. Schmeckt super und bietet viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Somit ist es auch wunderbar als Sportlergetränk geeignet, als Alternative zur Apfelschorle zum Beispiel. So kannst du auch mit deinen Freunden am Stammtisch anstoßen, ohne dass du das Gefühl haben musst, Außenseiter zu sein. Mit alkoholfreiem Hefeweizen bist du ein Trendsetter! Damit werde ich heute zum 55. Geburtstag meiner Mutter anstoßen. :-)

 

Dein PT Sebastian Finis

 

Foto: Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis