Lässt der neue Kinofilm „Pain & Gain“ alte Klischees wieder aufleben?

„No Pain No Gain“ (zu deutsch: Ohne Fleiß kein Preis) ist ein altbekanntes Sprichwort, das sich jeder ambitionierte Sportler fett auf die Stirn geschrieben hat und jeden Morgen sieht, wenn er in den Spiegel schaut. Ohne regelmäßiges Training wirst du nie die Früchte deines Traumkörpers ernten.

 

Das Sprichwort wurde jetzt dem Titel eines neuen Films zugrunde gelegt. Um so auszusehen wie in „Pain & Gain“ mussten Mark Wahlberg und Dwayne Johnson mächtig pumpen. Natürlich haben die beiden Hollywoodstars mit ihren Personal Trainern dafür die Voraussetzung geschaffen, um in dem neuen Streifen gut auszusehen.

Am Freitag, 26. April kommt die Action-Komödie in die amerikanischen Kinos. In Deutschland müssen wir uns noch etwas gedulden (Kinostart: 15. August).

 

Die Story: Der Film „Pain & Gain“ basiert auf einer wahren Geschichte und handelt von Daniel Lugo (Mark Wahlberg) und Adrian Doorbal (Dwayne Johnson). Sie sind die Anführer der Sun Gym Gang, einer Gruppe von Bodybuildern. Der Journalist Pete Collins veröffentlichte 1999 im New Times Magazin die gleichnamige Story „Pain and Gain“. Darin berichtete er über eine Gang von Bodybuildern, die durch einen ausschweifenden Lebensstil ins kriminelle Milieu rutschten und unter dem Namen Miami’s Sun Gym gang bekannt wurden. Sie entführten reiche Geschäftsleute und folterten sie über Wochen so lange, bis sie ihnen Häuser, Wertpapiere und andere Güter überschrieben. Wenn sie mit ihnen fertig waren, wurden sie ermordet.

 

Soviel zum Inhalt des Streifen und das sind meine Bedenken: Hoffentlich kramt die Action-Komödie nicht allzu viele Klischees von Bodybuildern wieder heraus (Steroide & Co. lassen grüßen). Denn die Fitnessbranche hat in den vergangenen 15 Jahren einen unglaublich positiven Wandel durchlaufen. Die Filmindustrie hat den Boom der Fitnessbranche längst erkannt und macht sich ihn mit Filmen wie diesem zunutze. Was ja auch okay ist, nur sollte es kein negatives Licht auf Fitness im Allgemeinen und Krafttraining im Besonderen werfen. Fitness ist viel mehr als nur Bodybuilding, Pumpen und Posen.

 

Ich bin trotzdem gespannt auf den Film. Einen ersten Vorgeschmack bekommst du im Trailer!

 

Dein Personal Filmkritiker Sebastian Finis

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis