Fit für Eis und Schnee

Gewappnet für Eis und Schnee zu sein, kann dieser Tage sicher nicht schaden. Glatte Straßen und Gehwege bergen eine erhöhte Verletzungsgefahr und führen vermehrt zu Stürzen und Unfällen. Um nicht auszurutschen bzw. um mit einer adäquaten Bewegung auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren, solltest du deine Koordination im Allgemeinen und deine Gleichgewichts- und Reaktionsfähigkeit im Besonderen trainieren.

Das kannst du zum Beispiel mit Einbeinständen erreichen. Hier sind ein paar Tipps, wie du das Training in deinen Alltag integrieren kannst:

 

Tipp1: Putze dir auf einem Bein stehend die Zähne! Wechsele nach circa 30 Sekunden die Seite. Dein Standbein sollte dabei leicht gebeugt sein. Wenn dir das zu einfach ist, schließe dabei die Augen.

 

Tipp 2: Wenn du irgendwo warten musst, sei es auf die Bahn oder eine Verabredung, stelle dich auf ein Bein, bis du abgeholt wirst. Statt immer nur gerade aus zu gucken, kannst du zur Erhöhung der Schwierigkeit auch gerne mal deinen Kopf von rechts nach links drehen oder nach oben schauen.

 

Tipp 3: Nimm dir Zuhause ein Kissen oder falte ein Handtuch zusammen und stelle dich barfuß darauf, während du deine Lieblingssendung im Fernsehen anschaust. Wechsele nach einer halben Minute die Seiten. Noch besser eignet sich ein Balancepad aus Schaumstoff als Untergrund.

 

Täglich fünf Minuten Gleichgewichtstraining in Form von Einbeinständen reichen aus zur Sturzprophylaxe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis