· 

BBL-Pokal: „Wie ein Glücksspiel“

Trotz des Tohuwabohus um die Hallenfrage im Vorfeld war das BBL-Pokalfinale am 16. Februar ein gelungenes, spannendes und emotionsgeladenes Basketballfanfest vor einer Rekordkulisse mit 14.614 Zuschauern in der Berliner Mercedes Benz-Arena. Nach zuvor fünf erfolglosen Finalteilnahmen gewinnt Alba Berlin gegen die EWE Baskets Oldenburg den ersten Titel in der Ära Aíto. Es ist der 10. Pokaltitel in der Geschichte der Albatrosse, die damit mit Bayer Leverkusen gleichziehen. Ein Happy End für die Berliner und dennoch ist der Modus, in dem der gesamte Pokalwettbewerb gespielt wird, nicht das Gelbe vom Ei. Drei Tage vor dem Finale sprach Sebastian Finis mit drei Berliner Protagonisten – Kapitän Niels Giffey, Headcoach Aíto Garcia Reneses und Sportdirektor Himar Ojeda – sowie mit BBL-Geschäftsführer Dr. Stefan Holz über den Modus des Pokalwettbewerbs.

Der Artikel erschien am 13. März 2020 in der Basketfachzeitschrift FIVE Ausgabe 167 04/2020.


Folge mir auf Instagram @sebastian.finis