· 

Die Fakirmatte: ein modernes Nagelbrett

Beim Anblick dieser Matte geht einem doch gleich das Bild eines sitzenden Fakirs auf einem Nagelbrett durch den Kopf. Ein ziemlich schmerzhaftes sogar. Aber mit ein bisschen Übung und bei regelmäßiger Anwendung wird sich dein Körper an die Akupressurspitzen gewöhnen.
Die handtuchgroße Akupressurmatte, die mit einigen tausend spitzen Noppen aus Hartplastik bestückt ist, kann dir helfen, Verspannungen, Migräne und viele andere körperliche Belastungen zu lindern.

Du musst nichts anderes machen, als ca. 20 Minuten auf der Matte zu liegen. Schon in den ersten Minuten wird deine Durchblutung angeregt, dass merkst du vor allem an einem warmen und kribbeligen Rücken. Bereits nach fünf Minuten schüttet dein Körper Glückshormone aus, sodass du die Spitzen kaum noch merkst und entspannen kannst.

Wenn du noch keinen Kontakt mit der Matte hattest, fange mit 5 Minuten an und erhöhe den Druck jeden Tag ein wenig mehr. Du kannst für die ersten Anwendungen auch ein dünnes Hemd anziehen. Wenn du dich unbehaglich fühlst, mach eine Pause und versuche es noch einmal.

Tipp: Integriere die Matte in deine Gute-Nacht-Routine und lausche dabei deiner Lieblingsmusik. Du wirst feststellen, dass du danach tiefer und fester schlafen kannst.

Du kannst die Matte aber auch zusammenrollen und als Kissen benutzen, um so deine Nacken- und Schulterverspannungen zu lösen sowie Kopfschmerz- und Migränesymptome zu lindern. Selbst müde Füße und Gelenke nach langen Tagen profitieren von der Matte, wenn du dich für 5 Minuten auf sie stellst.

Bei täglicher Anwendung kannst du dich freuen auf:
•    eine tiefe Entspannung
•    Schmerzlinderung im gesamten Rückenbereich
•    muskuläre Entspannung durch eine verbesserte Durchblutung
•    spürbaren Stressabbau
•    Verringerung von Migräne und Kopfschmerzen
•    ruhige Nächte
•    mehr Kraft und Energie im Alltag
•    Freisetzen von Endorphinen, den natürlichen Wohlfühlhormonen unseres Körpers

Diverse Varianten von Akupressurmatten werden von verschiedenen Herstellern unter verschiedenen Namen vertrieben. Die Preise variieren zwischen ca. 20 Euro und 120 Euro.

Folge mir auf Instagram @sebastian.finis